Garage mit Erddruck?

Kann ich meine Garage mit Erddruck belasten?

Die Rückwand Ihrer Garage kann bis zu einer Höhe von 2,00 m mit Erde angeschüttet werden, wenn an den Seitenwänden eine Abböschung im Böschungsverhältnis 1:1,5 erfolgt.

Seitenwände, Rückwand oder Boden werden dann von uns im Werk entsprechend verstärkt. Bereiche der Außenwand, die Erdberührung haben, werden mit einem zweifachen Bitumenanstrich versehen. Nach Aufstellung der Garage erfolgt eine Verankerung des Garagenfußbodens mit den Streifenfundamenten. Bauseitig ist vor Auffüllung mit Erde eine Drainageplatte einzubauen. Vollflächige Anfüllungen bzw. Erdanschüttungen auf der Garagendecke sind im Einzelfall auch möglich, hier muss aber im Vorfeld mit Hilfe unseres Außendienstes genau geklärt werden, welche Bereiche der Garage Erdberührung haben. Unser Statiker kann danach prüfen, ob Ihre Vorstellungen
umsetzbar sind und eine entsprechende Sonderstatik aufstellen.

Außenwand der Garagenanlage

Welche Beschaffenheit hat die Außenwand der Garagenanlage?

Standard ist die Beschichtung mit einem hochwertigen Kunstharz-Edelputz, der nach Ihren Wünschen gemäß unserer Farbtafel ausgeführt wird. Gegen Aufpreis ist auch eine Ausführung in einem anderen Farbton möglich.

Sie können eine Garage auch als sogenannten Rohling bestellen, welcher von Ihnen bauseitig weiterverarbeitet wird. Denkbar ist hier eine Holzverbretterung, eine Verblendung mit einem Klinker oder Riemchen passend zu Ihrem Haus. Dabei müssen Sie allerdings beachten, dass dieser Rohling gerade über den Winter hin, aus Witterungsgründen, schnellstens weiterverarbeitet werden muss. Aufgrund steigender Nachfrage bieten wir eine werksseitige Verblendung mit „Meldorfer Flachverblendern“ an. Hier stehen Ihnen diverse Ausprägungen zur Verfügung.

Sie können die Beschaffenheit der Außenwände auch unterschiedlich gestalten. Beispielsweise lässt sich eine auf der Grenze stehende Garage grenzseitig verputzen und zu Ihrem Wohnhaus hin mit einem Verblender versehen. Falls Ihre Garage mit Erde angeschüttet wird, können wir einen zweifachen Bitumenanstrich aufbringen,
der gegen Erdfeuchte schützt.